Sie sind hier:

01

02

03

04

05

06

07

08

09

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

::

home



Zwei englische Mediziner haben erforscht, dass für die Gesundheit der Menschen Reichtum weniger wichtig ist als Verteilungsgerechtigkeit. (...) Manches, was man heute als Armut beklagt, wäre in meiner Kindheit beinahe kleinbürgerlicher Wohlstand gewesen." Viele denken wie der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt, der immer wieder betont, dass es den Unterprivilegierten hierzulande so schlecht nicht gehen könne, schließlich besäßen fast alle einen Fernseher, Videorecorder oder ein Auto - Dinge, die noch in den 70er Jahren für viele Facharbeiter unerreichbar waren. Falsch, sagen Richard Wilkinson und Kate Pickett, zwei englische Epidemiologen, deren Buch "Gleichheit ist Glück" gerade auf Deutsch erschienen ist. Zumindest in den entwickelten Ländern sei das Schlimme an der Armut nicht Mangel, sondern Kränkung.^

siehe auch: Interview mit Kate Pickett

Matthias Becker: Ungleichheit macht krank

Wolfgang Kersting: Es schwankt das Fundament des Glücks


Einkommen und Lebenserwartung - Weltvergleich

Zum Vergrößern bitte die Grafik anclicken !

(click to enlarge)

Einkommen und Lebenserwartung - westliche Industrienationen:

Zum Vergrößern bitte die Grafik anclicken !

(click to enlarge)


Kate Pickett und Richard Wilkinson: Gleichheit ist Glück.

Aus dem Englischen von Edgar Peinelt und Klaus Binder.
320 Seiten. Fester Einband. Tolkemitt Verlag.




We are rich enough. Economic growth has done as much as it can to improve material conditions in the developed countries, and in some cases appears to be damaging health. (...) There is a growing inventory of serious, compellingly argued books detailing the social destruction wrought by inequality. Wilkinson and Pickett have produced a companion to recent bestsellers such as Oliver James's Affluenza and Alain de Botton's Status Anxiety . But The Spirit Level also contributes to a longer view, sitting alongside Richard Sennett's 2003 book Respect: The Formation of Character in an Age of Inequality , and the epidemiologist Michael Marmot's Status Syndrome , from 2005.

Lynsey Hanley : The way we live now


Richard Wilkinson and Kate Pickett:
The Spirit Level: Why More Equal Societies Almost Always Do Better